Herzlich
willkommen!

Anja Schrader

Notarin in Dinkelsbühl

Kontakt aufnehmen oder Termin vereinbaren:

Dinkelsbühl

Bahnhofsplatz 1, 1. Stock
91550 Dinkelsbühl
Telefonnummer: +49 (0)9851/5705-0
Telefax: +49 (0)9851/5705-50
E-Mail: info@notarinschrader.de

Kontakt und Anfahrt

Herzlich Willkommen

Auf den folgenden Seiten möchte ich mich und mein Büro vorstellen und Sie über meine Tätigkeit und unsere Leistungen informieren.

Maßnahmen zum Schutz vor einer Infektion mit dem sog. "Corona-Virus"

Sehr geehrte Damen und Herren,

auch und gerade in Krisenzeiten soll und muss der Rechtsstaat weiter funktionieren. Die Notare als Teil der vorsorgenden Rechtspflege haben insofern systemkritische Bedeutung. Der Gang zu Notaren ist ein "triftiger Grund" im Sinne der Allgemeinverfügung zur Ausgangsbeschränkung in Bayern und daher grundsätzlich weiter möglich. Die bayerischen Notarinnen und Notare stehen für unaufschiebbare Rechtsgeschäfte weiter zur Verfügung, bitten jedoch darum, Anliegen zu nicht eilbedürftigen bzw. nicht dringlichen Rechtsgeschäften zurückzustellen (https://www.notare.bayern.de/startseite.html).

Vor diesem Hintergrund ist die Notarstelle in Dinkelsbühl weiterhin geöffnet, und Sie sind uns herzlich willkommen.

Bitte bedenken Sie jedoch: Der sicherste Termin für Sie und uns ist derzeit derjenige, der nicht stattfindet.

Zur sicherstmöglichen Durchführung eilbedürtiger Amtsgeschäfte unter persönlicher Anwesenheit der Beteiligten gilt Folgendes:

Aus Gründen des Infektionsschutzes

  • werden Termine bis zur Aufhebung der Ausgangsbeschränkungen in Bayern grundsätzlich nur noch vergeben, wenn die Beteiligten eine besondere Eilbedürtfigkeit bzw. Dringlichkeit belegen können
  • behalten wir uns vor, Termine kurzfristig oder ad hoc abzusagen; Terminabsagen bzw. -verschiebungen Ihrerseits sind kostenfrei möglich
  • dürfen Sie zur Unterschrift gerne Ihren eigenen Stift mitbringen - jedoch bitte nur einen Kugelschreiber (keine Tinten- oder Faserstifte) mit schwarzer oder blauer Pastentinte, deren Mine auf die DIN 16 554 oder auf die ISO 12757-2 hinweist (Dokumentenechtheit)
  • verzichten wir jedoch auf das Händeschütteln
  • gewährleisten wir einen ausreichenden Abstand zwischen den anwesenden Personen; aus diesem Grund können bei Amtsgeschäften derzeit jedoch nicht mehr als vier Personen gleichzeitig anwesend sein
  • reinigen bzw. desinfizieren wir häufig berührte Oberflächen regelmäßig.

Zutritt zum Büro können wir Ihnen erst gewähren, wenn Sie die vor der Bürotür im 1. Obergeschoss ausliegende Selbstauskunft ausgefüllt haben. Das Büro darf demnach nicht betreten, wer

  • Atemwegsprobleme oder unspezifische Allgemeinsymptome (Fieber, Kopf- oder Gliederschmerzen) hat.
  • sich in den letzten 14 Tagen in einem besonders betroffenen Gebiet in Deutschland oder einem Risikogebiet nach Festlegung des Robert Koch Instituts (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) aufgehalten hat.
  • nach eigener Kenntnis innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer Person hatte (d.h. am selben Ort wie diese war), die nachgewiesenermaßen an COVID-19 erkrankt ist bzw. zu diesem Zeitpunkt war.
  • nach eigener Kenntnis innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer Person hatte (d.h. am selben Ort wie diese war), auf die eines der vorstehenden Merkmale zutrifft.

Weiterhin müssen wir darum bitten, dass grundsätzlich nur diejenigen Personen, die unmittelbar an dem Amtsgeschäft beteiligt sind, das Notariat betreten. Begleitpersonen können wir bis auf Weiteres keinen Zutritt mehr gewähren.

Ferner ersuchen wir Sie, sich wegen Terminvereinbarungen, Besprechungen und Beratungen zunächst telefonisch an das Notariat zu wenden.

In den Fällen, in welchen Sie aus vorstehenden Gründen nicht selbst an einer Beurkundung teilnehmen können, oder auch, wenn Sie dies aus Gründen des eigenen Schutzes derzeit nicht möchten, informieren Sie uns bitte telefonisch (09851 / 57050) oder per E-Mail (info@notariat-schrader.de). U.U. kann dann mittels Vollmachten oder vorbehaltlich nachträglicher Genehmigung für Sie gehandelt werden.

Wir bitten Sie für diese Maßnahmen, die zur Aufrechterhaltung der Amtsbereitschaft an der Notarstelle derzeit unumgänglich sind, um Ihr Verständnis.

 

Geben Sie gut auf sich und Ihre Mitmenschen acht!

 

Unsere Philosophie und Werte

Unparteiisch

Wir stehen Ihnen als unparteiische Berater in komplizierten und folgenreichen Rechtsangelegenheiten zur Verfügung.

Über alle Angelegenheiten, die dem Notar und seinen Mitarbeitern im Rahmen seiner Berufsausübung bekannt werden, hat er Verschwiegenheit gegen jedermann zu bewahren.

Notare nehmen eine Vorreiterrolle im elektronischen Rechtsverkehr ein. Qualifizierte elektronische Signaturen mit Notarattribut genießen inzwischen das gleiche Vertrauen, wie Notarsiegel und Unterschrift des Notars.

Die notarielle Urkunde - mit Brief und Siegel - ist der Inbegriff für Rechtssicherheit. Das Vertrauen, das ihr im Rechtsverkehr entgegengebracht wird, hat einen Ursprung: die Sorgfalt der Notarinnen und Notare.

Die Form ist die geschworene Feindin der Willkür, die Zwillingsschwester der Freiheit
Rudolf von Jhering: Geist des römischen Rechts auf den verschiedenen Stufen seiner Entwicklung, 1858.

Von uns behandelte Themenfelder

Immobilien

Die Vorbereitung und der Vollzug von Grundstücksgeschäften ist einer unserer Tätigkeitsschwerpunkte. Der Kauf einer Immobilie ist notariell zu beurkunden. Sie möchten ein Grundstück kaufen bzw. verkaufen? Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich.

Ehe, Partnerschaft und Familie

Wer sich in Ehe, Partnerschaft und Familie nur auf die gesetzlichen Regelungen verlässt, verschenkt sinnvolle Möglichkeiten, das eigene und gemeinsame Leben nach individuellen Vorstellungen zu gestalten. Ungerechte Folgen kann haben, dass die güterrechtlichen Regelungen nicht unbedingt zu Ihren wahren Bedürfnissen passen. Dem können Sie vorbeugen, indem Sie Freiräume nutzen und sie durch individuelle Ehe- oder Partnerschaftsverträge, Trennungs- und Scheidungsvereinbarungen, Sorgeerklärungen oder andere notarielle Vereinbarungen gestalten. Ihr Notar berät Sie unparteiisch und stellt sicher, dass sämtliche Vereinbarungen fair und ausgewogen sind.

Erbe und Schenkungen

Zu Lebzeiten versuchen wir unser Vermögen geschickt zu bewahren oder zu vermehren. Für die Zeit nach dem Tod sorgen hingegen nur die Wenigsten ausreichend vor. Dies kann Streitigkeiten in der Familie, teure Gerichtsverhandlungen und den Zerfall des Vermögens zur Folge haben.

Unternehmen

Als Unternehmer werden täglich hohe Anforderungen an Sie gestellt. Ihr Betrieb erfordert jederzeit Entscheidungen und die Überprüfung bestehender Strukturen. Dabei sind nicht nur betriebswirtschaftliche, sondern auch rechtliche Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Zur Vermeidung weitreichender Fehler bedarf es daher einer professionellen rechtlichen Beratung - von der Gründung Ihres Unternehmens über die Durchführung von Strukturmaßnahmen bis hin zur Unternehmensnachfolge.

Vorsorgevollmacht

Wer bestimmt, wenn man selbst aufgrund Alters oder Krankheit nicht mehr in der Lage dazu sein sollte? Wer verwaltet das Vermögen, erledigt Bankgeschäfte und entscheidet so für einen, wie man es selbst tun würde? Ohne Vorsorgevollmacht müssten Sie sich auf den gesetzlich vorgesehenen Weg – die Betreuerbestellung – verlassen.

Wenn Sie dies nicht möchten, können Sie Ihr Leben auch in solchen Fällen selbstbestimmt in der Hand behalten – wenn Sie Ihren eigenen Willen rechtzeitig deutlich machen in einer Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung sowie Patientenverfügung. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie für den Fall der Fälle Vorsorge treffen möchten und sorgen dafür, dass Ihr „vorletzter Wille“ auch richtig umgesetzt wird.

Streitvermeidung, Schlichtung, Mediation

Jeder Notar ist im Rahmen seiner Amtstätigkeit zur Durchführung von gesetzlich vorgeschriebenen Schlichtungen berufen. Auch freiwillige Mediationen sind häufig.

Aufgrund seiner Unparteilichkeit können Sie sich vertrauensvoll an Ihren Notar wenden und zusammen mit ihm und den weiteren Beteiligten gemeinsam an einer sinnvollen, fairen und ausgewogenen Regelung zur Streitbeilegung arbeiten.

Der Bauträger ist insolvent: Was tun? | 30.11.2023

Die Zinswende ist längst auf dem Immobilienmarkt angekommen. Manche Bauträger werden von den gestiegenen Finanzierungskosten überfordert und müssen…

mehr erfahren
Wohin mit der Vollmacht? Vorsicht vor kommerziellen Verwahrangeboten!

Wie wichtig es ist, „in gesunden Tagen“ Vorsorge für den Fall der Geschäftsunfähigkeit zu treffen, ist inzwischen bekannt. Doch nicht jeder, der zum…

mehr erfahren
Hauskauf ohne Heirat - rechtliche Risiken absichern | 29. September 2023

Ob Eigentumswohnung oder Haus – auch unverheiratete Paare möchten sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen. Doch was passiert im Fall einer…

mehr erfahren